balloon-1046693_1920

Blutspender

Eisen hilft bei der Bildung roter Blutkörperchen und Hämoglobin, welche unerlässlich für unser Leben und Wohlbefinden sind.

Der wesentliche nachteilige Effekt von Blutspenden ist der Verlust von Eisen*, weshalb Blutspender von der Einnahme eines Eisenpräparats profitieren können, wenn es ihnen nicht möglich ist, ihre Eisenreserven durch die Ernährung allein wieder aufzustocken. Durch das Spenden von Blut geht dem Körper Eisen verloren, welches benötigt wird, um Kraft und Energie beizubehalten. Das Amerikanische Rote Kreuz rät allen Blut- und Blutplättchenspendern, sich darüber zu erkundigen, wie man einen gesunden Eisenspiegel aufrechterhält und wie das Blutspenden den Eisenspiegel im Körper beeinträchtigt.

Es kann bis zu 6 Monate nach der Spende ein erhöhter Eisenbedarf bestehen. Eisen hilft bei der Bildung roter Blutkörperchen und Hämoglobin, welche unerlässlich für unser Leben und Wohlbefinden sind.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil.

*Shuchman, M, 2014, Frequent blood donors risk iron deficiency